erstelle ein Angebot über meinen Warenkorb Angebot anfragen

Troubleshooting im 3D Druck

Einführung:

In diesem Artikel geht es um das Troubleshooting im 3D Druck. Ich weiß und musste selber erleben, dass es gerade für Beginner sehr schwer sein kann Probleme zu finden. Was mir also immer gefehlt hat war ein umfassender Artikel zu diesem Thema und da ich mich gerade sowieso intensiv mit 3D Druck beschäftige dachte ich ein derartiger Artikel würde vielen Leuten helfen.

Unterscheiden der Probleme:

Als erstes müssen sie zwischen Fehlern am Drucker und zwischen Fehlern im Slicer und im Gcode differenzieren, einige Probleme werden aber auch von beidem hervorgerufen. Hier eine Liste der am häufigsten auftretenden Problemen:

Häufige Software Fehler:

  • Stringing (wenn der Drucker beim überqueren von leeren Stellen Filament Fäden mit sich zieht)
  • Nicht haftende Schichten
  • das Ablösen der Schichten voneinander 
  • Lücken in den untersten Schichten

Häufige Fehler am Drucker:

  • Kein Filament kommt aus der Düse (oder nur sehr spärlich)
  • Die erste Schicht haftet nicht am Druckbett
  • Layer shifting (das Verschieben der einzelnen Schichten beim Druckvorgang)
  • Lücken in den untersten Schichten

Lösungen:

Stringing:

  • Checken sie ob sie Filamentrückzug in ihrem Slicer aktiviert habem
  • Falls es aktiviert ist aber das Problem weiterhin auftritt versuchen sie in ihrem Slicer folgende Werte zu verwenden:

                  30mm/s und 60mm/s  Rückzugsgeschwindigkeit

                  0.5mm und 2.5mm Rückzugsdistanz

Falls sie andere Materialien als PLA oder ABS verdrucken wollen versuchen sie es mit einer höheren Rückzugsdistanz und einer niedrigeren Rückzugsgeschwindigkeit.

                  Laden sie hier einen Test für Stringing herunter: Download here

Kein oder nur unzureichend Filament kommt aus der Düse:

  • Checken sie ob der Extruder läuft
  • Falls er läuft aber kein Filament aus der Düse kommt versuchen sie Folgendes:

Versuchen sie kräftig ein Stück Filament durch die aufgeheizte Düse zu Drücken. 

Falls dies nicht möglich ist ist höchstwahrscheinlich die Düse verstopft. Sie können versuchen den Druckkopf auseinander zu bauen und die Düse mit einer Düsennadel zu reinigen, 

Düsennadeln sind auch in unserem 3D Kit enthalten:

-> Buy 3D Kit here!

Wenn die Düse dann gereinigt ist, der Extruder läuft, aber immer noch kein Filament aus der Düse kommt müssen sie herausfinden ob der Extruder überhaupt Zug auf das Filament ausübt. Um das zu tun fassein sie das Filament einfach zwischen zwei Fingern und schalten den Extruder ein, fühlen sie nun ober der Extruder das Filament zieht. Falls dies nicht der Fall ist müssen sie nach einer Schraube am Extruder suchen um den Abstand zwischen dem Extruder Motor und dem Pully zu verringern, ziehen sie diese fester.

Lücken in den unteren Schichten:

  • Versuchen sie die Anzahl der Bodenschichten in ihrem Slicer zu erhöhen.

Zum Beispiel in Cura: Cura > Shell > Bottom Layers

  • Schauen sie nach ob ihr Druckbett gut gelevelled ist (sie sollten gerade so noch in der Lage sein ein Blatt Papier zwischen der Düse und dem Druckbett zu bewegen)
  • Kontrollieren sie die Drucktemperatur
  • Kontrollieren sie, ob das Filament auf dem Weg zur Düse einklemmt
  • Versuchen sie die Menge des Extrudiertem Materials in Ihrem Slicer zu erhöhen (underextrusion könnte der Grund sein)

Layer shifting:

  • Prüfen sie, ob die Zahnriemen an den Motoren zu fest oder zu lose sind
  • Schauen sie, ob alle Motoren fest an ihrem Platz verschraubt sind
  • Sichern sie, dass sich der Druckkopf frei bewegen kann

                versuchen sie die Druckgeschwindigkeit zu verkleinern (ein Wert um 70mm/s)

Nicht-haftende erste Schicht:

  • Schauen sie nach ob ihr Druckbett gut gelevelled ist (sie sollten gerade so noch in der Lage sein ein Blatt Papier zwischen der Düse und dem Druckbett zu bewegen)
  • Versuchen sie Ihr Druckbett mit Malerkrepp zu überkleben:

Die einzelnen Streifen dürfen nicht überlappen

Bekleben sie so ihr Druckbett! Nachdem sie es neu beklebt haben müssen sie es erneut levelen!


Layer seperation:

  • Kontrollieren sie in Ihrem Slicer die Schichthöhe (zwischen 0.1 und 0.3mm)
  • Versuchen sie die Drucktemperatur zu erhöhen
  • Versuchen sie Ihr Druckbett erneut zu levelen und kontrollieren sie beim Druckvorgang die Qualität der ersten Schicht



Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte, falls Fragen offen blieben steht Ihnen unser Support telefonisch zur Verfügung:
 +49 (0) 30 43748151 / +49 (0) 30 54909613